Band 26: Clemens von Franckenstein

Band 26: Clemens von Franckenstein

Band 26: Clemens von Franckenstein

Die 50. Wiederkehr des Todestages von Clemens Freiherr von und zu Franckenstein im August 1992 war Anlass genug, um sich eines Mannes zu erinnern, der über fast zwei Jahrzehnte in München eine hochbedeutsame Rolle im Musikleben gespielt hat.

Manchen ist der Name Franckenstein noch im Gedächtnis, allerdings fast ausschließlich in seinem Wirken als Intendant des Hoftheaters bzw. Generalintendant der Bayerischen Staatstheater. In dieser verantwortungsvollen Position war Clemens von Franckenstein von 1912-1918 und von 1924-1934 verantwortlich für einen Opernspielplan von höchster Qualität, von der wir heute nur noch träumen können. Dass dieser kluge, gebildete und vor allem mit seiner Oper Li-Tai-Pe auch ein sehr erfolgreicher Komponist war, weiß heute kaum noch jemand.

So schließt dieses Buch eine wichtige Lücke in unserem Wissen, zumal der Verfasser im Rahmen der Biographie Franckensteins auch ein bemerkenswertes Bild der musikalischen Zeit im München der ersten Hälfte unseres Jahrhundert zeichnet.

Informationen zu diesem Band

Verlag:
Hans Schneider, Tutzing
Auflage:
1. Auflage
ISBN:
3-7952-0702-9
Seitenzahl:
147
Erschienen:
1992
Bestellung über die Geschäftsstelle:

Der Tonkünstlerverband Bayern e.V. (TKVB) ist mit 3000 Mitgliedern der größte Berufsverband für Musikschaffende im Freistaat Bayern.

Jobbörse

Aktuell befinden sich 44 Stellenangebote in der Jobbörse. Schauen Sie sich alle freien Stellen an.

Veranstaltungen

01.
Mrz.
Allgemeine Veranstaltung
Veranstaltung in Marktoberdorf
19.
Jan.
Allgemeine Veranstaltung
Veranstaltung in Regensburg
26.
Jan.
Allgemeine Veranstaltung
Veranstaltung in Regensburg
Inhaltsverzeichnis - Clemens von Franckenstein
Inhaltsverzeichnis - Clemens von Franckenstein
Werkverzeichnis - Clemens von Franckenstein
Werkverzeichnis - Clemens von Franckenstein